background

Das Projekt



blog image

An der Schälmaschine WDHV160 werden runde Stabstähle auf Maß geschält. Dafür sind Standardisierte Schälvorgänge vorgegeben, welche jedoch veraltet sind und sich somit im Arbeitsalltag nicht bewährt machen. Jeder Maschinist nutzt für die Schälvorgänge eigene Erfahrungen, wodurch die Produktionsgeschwindigkeit sowie der Verschleiß der Wendeschneidplatten variieren.



Das Schälen ist eine spanabhebende Bearbeitung, wodurch die Stahloberfläche blank und glatt wird. Eventuell auftretende Oberflächenfehler wie zum Beispiel Walzhaut (beim Warmwalzen entstehende Schicht aus Zunder) und Oberflächenrisse des gewalzten Materials können durch die spanabhebende Bearbeitung beseitigt werden.

blog image


blog image





Im Rahmen der Projektarbeit wurde mit Hilfe von Versuchsdurchführungen die effizientesten Produktionsgeschwindigkeiten für die Warmarbeits- und Austenitischenstähle herausgearbeitet. Im Zuge dessen wurden die Schälparameter standardisiert sowie neue Wendeschneidplatten implementiert.



Durch die eingeführte Standardisierung konnten folgende Ziele erreicht werden:

  • Effizientes und einheitliches Arbeiten
  • Implementierung kostengünstiger Wendeschneidplatten
  • Kostensenkung durch Produktionssteigerung 
  • Gleichzeitig Produktionssteigerung bis zu 35%